titelleiste rps 21072010

Kalender

Veranstaltungen

       

Fortbildung:

Anleitung zum Selberdenken. Philosophische Gespräche moderieren und leiten.

 
  Montag, 27. März 2017, 09:00 - 16:00
     

Beschreibung:

Zweitteilige Modulfortbildung


Das Philosophieren möchte ein Modell zur Sinnorientierung, Wertebildung, Persönlichkeitsentwicklung und  Demokratieerziehung in der Schule sein. Sinn und Zweck des Philosophierens ist es, auf Fragen die alle Menschen betreffen, eigene Antworten zu finden und ein Gefühl für Werte und Normen zu entwickeln, das nicht mehr in Frage gestellt werden kann.
Philosophische Gespräche - im Sinne der philosophischen Gesprächsführung - sind somit ergebnisoffen. Im Vordergrund eines jeden Diskurses steht die philosophische Frage, die Auseinandersetzung mit dieser und die individuelle (begründbare) Erkenntnis des Teilnehmenden am Ende eines jeden Gespräches. Hierbei können die Gespräche ganz kontrovers oder homogen verlaufen. Sicherlich im Sinne der sokratischen Methode - interaktiv und dialogisch.

 

Innerhalb der zwei Tage werden hierzu die erforderlichen Rahmenbedingungen von solchen Gesprächen, wie die Methodik der Gesprächsführung erarbeitet und gefestigt, um so selbst Gespräche kompetent moderieren zu können. Zudem werden vor allem im zweiten Modul eigene Erfahrungen reflektiert, betrachtet und bewertet.


Die Teilnehmer/innen erfahren sich selbst als Philosophinnen und Philosophen, die sich mit existentiellen Fragen (wie z.B. Wer bin ich? Was ist fremd? Was ist Glück? ...) auseinandersetzen, ihre eigenen Erkenntnisse formulieren und bereichert werden von der Perspektive des Anderen.

 

Die Teilnehmer/innen
• erwerben Kennnisse über die Grundlagen der philosophischen Gesprächsführung und deren Auswirkungen auf Kinder,
• erfahren die philosophische Gesprächsführung als eine wertschätzende Methode, die einen respektvollen Umgang im Gespräch ermöglicht,
• entwickeln eine achtsame Grundhaltung gegenüber sich selbst und den Kindern gegenüber,
• übertragen die philosophische Gesprächsführung in ihren beruflichen Alltag und bewerten den Gewinn für die Kinder, die Einrichtung und sich selbst,
• können konkrete Ideen aus der Modul-Fortbildung in der Praxis umsetzen.


Referentin: Corinna Fahnroth,
Dipl.-Pädagogin (UNI), Dipl.-Religionspädagogin (FH), Trainerin philosophische Gesprächsführung


Die Referentin ist tätig als Dozentin für Pädagogik und Psychologie und Lehrbeauftragte der Universität Eichstätt (Philosophische Gesprächsführung).

 

Termine: 1. Modul: Mo., 27.03.2017, 2. Modul: Mo., 03.07.2017
Zeit: jeweils 9:00 – ca. 16:00 Uhr
Ort: Religionspädagogisches Seminar Regensburg, Weinweg 31, 93049 Regensburg


Leitung: Christian Herrmann, SchR i.K.
Zielgruppe: alle interessierten (Religions-)Lehrkräfte


Anmeldung: über FIBS (E130-RU/17/A05)
Anmeldeschluss: 24.02.2017

     
Ort Religionspädagogisches Seminar Regensburg, Weinweg 31, 93049 Regensburg